Lavendel-Baiser / Meringue

Ich weiss nicht wie es euch geht, aber ich liebe den Geruch von Lavendel. Lavendel hat etwas ganz Besonderes für mich. So ein wohliger Geruch (sofern er natürlich nicht chemisch hergestellt wird), die Blütenfarbe wunderschön, der Geschmack total edel.

So erinnert es mich immer wieder an die Lavendelblüte in der Provence. Wirklich eine Reise wert und empfehlenswert. Wunderschöne Gegend und die Lavendelfelder sind richtig kitschig – so schön!  So um jetzt aber beim Thema Lavendel-Baiser zu bleiben… 🙂 Meine Oma hat zu Weihnachten immer für mich Baiser gemacht, weil ich sie so gern habe. Da meine Oma leider schon einige Jahre nicht mehr unter uns weilt, macht mir auch niemand mehr die Baisers. Eigentlich habe ich sie mir immer wieder mal gekauft,  aber es ist nicht das gleiche. So kam ich jetzt mal auf die Idee, meine geliebten Baisers mit dem geliebten Lavendel zu vermischen:-) Aber es sollte nicht zu extremen Lavendelgeschmack haben.

Daher habe ich Puderzucker in einem Glasbehälter mit Lavendelblüten angesetzt und für 2 Wochen stehen lassen. Dann jedoch durchgesiebt, da ich wie gesagt nicht extremen Lavendelgeschmack haben wollte, sondern nur einen ‚Hauch‘ 🙂


2 Eiweiss
60 g Zucker
50 g Puderzucker / Lavendel durchgesiebt
3/4 EL Stärke


Den Ofen vorheizen: 100 Grad Ober-Unterhitze.
Das Eiweiss steif schlagen, die Hälfte des Zuckers untermischen, dann den Rest des Zuckers beigeben, bis die Masse leicht glänzt, dann den Puderzucker (unbedingt durchgesiebt, um auch die Lavendelblüten nicht in der Masse zu haben) und die Stärke untermischen.

Dann die leicht klebrige Masse in einen Spritzsack mit gezackter Tülle einfüllen und auf ein Backblech mit Backpapier spritzen. Die Größe nach Belieben variieren. Das Backblech in den vorgeheizten Ofen für ca. 1 3/4 Stunden backen, immer wieder die Ofentüre leicht auf machen und auch nach dem Backen im Ofen lassen, die Türe leicht öffnen und abkühlen lassen. (um die Feuchtigkeit aus dem Ofen zu bekommen, immer wieder die Türe öffnen)

Abgepackt in einem durchsichtigen kleinen Säckchen, macht es sich auch super als Geschenk zum Mitbringen!

PS: ich habe es auch schon mit Lebensmittelfarbe eingefärbt – rosa, gelb, mint – schaut einfach süss aus und jeder Gastgeber freut sich über das Mitbringsel!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s