Joghurt-Torte mit Früchten

Diese Torte mach ich am Liebsten. Und zwar in allen Varianten, mit allen Mehlsorten, heller Boden, dunkler Boden, egal ob Ziegenmilch oder auch schon mal vegan. Und bisher hat sie noch jedem geschmeckt!

Das Tolle daran ist, dass man je nach Jahreszeit die Früchte variieren kann. Hier in diesem Fall hab ich sie mit Erdbeeren, Pfirsichen und Schwarzbeeren gemacht.

Es entstanden aber auch schon Varianten mit Himbeeren, Marillen, Brombeeren, Birnen oder Ribisel (rote Johannisbeeren).

Mit Ananas macht ihr das besser nicht, da man dann ein Problem mit der Gelatine bekommt und euch die Torte „entgegenschwimmt“ 😉

 


Für den Boden:
125 g Mehl
125 g Staubzucker
3 Eier
65 ml Speiseöl
65 ml Wasser
Prise Salz
1 TL Backpulver
1/2 Pkg Vanillezucker
(für einen dunklen Boden noch 3 EL echten Kakao)

Für die Joghurtcreme:
500 ml Naturjoghurt
250 ml Sahne
60 g Staubzucker
6 Blatt Gelatine
500 g Früchte


Für den Boden die Eier trennen. Eischnee steif schlagen.

Den Dotter zusammen mit dem Öl, Wasser  und Salz schaumig aufschlagen. Nach und nach zuerst den Zucker, dann das Mehl und zum Schluss den Kakao einrühren.

Eischnee unterheben und die Masse dann in eine befettete Tortenform geben. Bei 180 Grad im Ofen für ca. 45 Minuten backen.

Herausnehmen und auskühlen lassen. Den Boden aus der Form nehmen. Die Form abwaschen und abtrocknen. Den Boden oben begradigen und einen Rand von 1 cm abschneiden. Den nun etwas kleineren Boden in die Tortenform legen.

Die Gelatine für ca. 10 Minuten in kalten Wasser einweichen.

Inzwischen die Früchte (Erdbeeren, Pfirsiche usw.) in Würfel schneiden. Sahne steif schlagen. Joghurt mit Zucker mischen.

ErdbeerJoghurttorte (6)_ba

Die Gelatine ausdrücken und in einem Glasgefäß für ca. 20-30 Sekunden in die Mikrowelle geben. Dann sollte sie flüssig sein. Falls ihr keine Mikrowelle habt, müsst ihr sie in einer Pfanne auflösen.

Löffelweise unter ständigem Mixen die Gelatine in die Joghurtmasse geben. Nun die Früchte vorsichtig unterheben. Zum Schluss die Sahne unterheben.

Die gesamte Masse gießt ihr nun über den Kuchenboden in die Tortenform. Diese kommt nun in den Kühlschrank. Mindestens für 4 Stunden. Ihr könnt die Torte aber auch schon am Vortag vorbereiten.

Danach könnt ihr die Torte verzieren. Zum Beispiel mit Schokoguss, Früchten usw.

Vor dem Anrichten mit einem Messer rund um den Ring die Torte vorsichtig lösen. Dann den Ring öffnen und abheben.

Stücke schneiden und mit zB frischen Erdbeeren servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s