Boeuf bourgignon

Hallo ihr Lieben! Hier hab ich mal was Feines ausprobiert. Bis jetzt ließ ich mich davon abhalten, dass das Fleisch vorher mariniert werden muss und man etwas an Vorbereitung braucht. Jedoch hat sich die Mühe absolut gelohnt. Also bitte zwei Tage vorher anfangen und wirklich ganz frisches Fleisch verwenden!!


Marinade:
3 Lauchstangen
3 Knoblauchzehen
2 Karotten
2 Zwiebeln
1/2 Selleriestange
1 Zweig Petersilie
1 Lorbeerblatt
1 Zweig Thymian
1 Zweig Majoran
1 Flasche roten Burgunderwein
Salz, Pfeffer

Fleisch:
800 Gramm Rindfleisch (ich hab Huftsteak genommen)
etwas Öl
100 Gramm Speck gewürfelt
1 EL Mehl
300 Gramm Champignons
Bund Frühlingszwiebel
3 Zweige Petersilie
1 Schuss Cognac
Salz, Pfeffer


Zwei Tage davor:
Karotten und Lauch waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Selleriestange in feine Scheiben schneiden. Die Kräuter dazugeben.

boeuf bourguignon (1)_ba

Das Fleisch in ca. 3cm Würfel schneiden und zu dem Gemüse geben. Salzen und Pfeffern und in einer großen Schüssel vermengen. Den Wein darübergießen.

Entweder ihr lasst das in der Schüssel, oder ihr gebt das ganze in einen großen Gefrierbeutel – was den Vorteil hat, dass alles immer in der Flüssigkeit liegt.

Dieser Beutel oder die Schüssel kommen nun in den Kühlschrank für 48 Stunden. Zwischendurch könnt ihr mal umrühren bzw. den Gefrierbeutel drehen 😉

Zwei Tage später:
Das Fleisch herausnehmen und einem Schmortopf mit etwas Öl von allen Seiten scharf anbraten.
Die Marinade durch ein Sieb gießen. Die Flüssigkeit erwärmen. Die festen Zutaten zum angebratenen Fleisch geben, mit Mehl bestäuben und etwas anbräunen. Die warme Marinade dazugeben bis das Fleisch bedeckt ist.

boeuf bourguignon (2)_ba

Die Champignons putzen und zusammen mit dem Speck zum Fleisch geben. Alles zusammen für ca 3-4 Stunden köcheln lassen.

20 Minuten vor Ende der Garzeit, die Jungzwiebeln in Stücke schneiden und zum Fleisch dazugeben.

Das ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken und einen Schuss Cognac dazugeben.

Die Petersilie hacken. Anrichten und mit Petersilie bestreut servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s