Gebackene Zwiebelringe

Vielleicht geht es euch genauso wie mir, frittieren zu Hause mag ich nicht unbedingt. Bei Zwiebelringen mache ich eine Ausnahme 😉

Als Beilage, oder mit einem Joghurtdip, als Snack oder zu einem Glas Wein. Zwiebelringe schmecken immer …


500 ml Bier
250 Gramm Mehl
3 große Zwiebeln
Salz, Pfeffer
Mehl in einer Schüssel
Öl


 

Das Mehl mit dem Bier versprudeln. Kräftig salzen und pfeffern und eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben

Die Zwiebel in ca. 1 cm Scheiben schneiden (ich hab das mit der Brotschneidemaschine gemacht).

In einem Topf das Öl erhitzen. Wenn ihr einen kleinen Topf nehmt, braucht ihr weniger Öl, allerdings könnt ihr dann nicht so viele Ringe auf einmal rein geben.

Die Zwiebelringe zuerst durch das Mehl in der Schüssel geben, dann durch den Bierteig. Für ca. 5 Minuten im Öl frittieren – bis die Zwiebelringe knusprig und leicht bräunlich sind. Auf einem Küchenkrep abtropfen lassen.

Fertige Ringe könnt ihr im Ofen warm halten.

Gutes Gelingen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s