Tafelspitz

Hab mal was Klassisches ausprobiert. Tafelspitz ähnlich zubereitet nach einen Rezept von Plachutta. Eigentlich sind wir ja nicht unbedingt so die Tafelspitz-Fans, aber ich wollte es trotzdem gerne probieren! Also hab ich nach einen Rezept von Plachutta gekocht. Im Grunde ist es recht einfach. Als Beilage hatten wir Rotkraut und Bratkartoffel. Und das Wasser in dem gekocht wird haben wir nächsten Tag mit den Resten vom Wurzelgemüse und dem Fleisch für eine wärmende Suppe mit Grießnockerln verwendet. War klasse direkt nach dem Eislaufen (Schlittschuhlaufen) mit den Kids.

1 kg Tafelspitz
Salz
10 Pfefferkörner
2 Pkg Wurzelwerk (Peterwurzel, Sellerie, Karotten)
1 große Zwiebel


In einem großen Topf Wasser zum Kochen bringen. Den Tafelspitz waschen und trockentupfen. Anschließend mit Salz einreiben. Ins kochende Wasser legen.

Die Zwiebel halbieren und in einer Pfanne ohne Fett an der Schnittseite sehr dunkel (fast schwarz) anbraten. Anschließend zusammen mit den Pfefferkernen zum Fleisch geben. Das ganze sollte jetzt 2 Stunden leicht wallend kochen.

In der Zwischenzeit das Wurzelwerk schälen und fein schneiden. Nach 2 Stunden ins Wasser dazugeben und eine weitere halbe Stunde kochen lassen.

Fleisch herausnehmen und in fingerdicke Scheiben schneiden. Zusammen mit dem Wurzelwerk anrichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s