Mangold-Lachs-Lasagne

Hier mal eine etwas andere Idee für Lasagne. Diesmal mit Lachs und mit leckeren Mangold!


Für das Bechamel:
100 Gramm Butter
100 Gramm Mehl
750 ml Milch
Salz, Pfeffer, Muskat

Für die Fülle:
1 Pkg Lasagneblätter
1 großer Strauß Mangold aus dem Garten
3 Knoblauchzehen
2 Zwiebel
Schuss Wein
750 Gramm Lachsfilet
1 Zitrone
Salz, Pfeffer
Parmesan zum Bestreuen


In einem Topf die Butter für das Bechamel zerlassen, das Mehl nach und nach einrühren und mit der Milch ablöschen. Ich nehme immer warme Milch, damit sich keine Klumpen bilden. Mit einem Schneebesen ordentlich rühren und solange kochen lassen bis es eindickt. Mit einer Plastikfolie luftdicht direkt auf der Oberfläche abdecken und zur Seite stellen.

Den Knoblauch und die Zwiebel fein hacken und in einer großen Pfanne mit etwas Öl anschwitzen. Die Mangoldblätter waschen und entstielen. Die Stiele sehr fein hacken und zum Knoblauch und Zwiebel dazu geben. Ca. 8-10 braten.
Die Blätter in grobe Streifen schneiden. Nach den 8-10 Minuten die Blätter dazu in die Pfanne geben. Etwas Wasser und einen Schuss Weisswein dazugeben und so lange dünsten bis das Wasser bzw. der Wein verkocht ist.

Inzwischen den Lachs in feine Würfel (ca. 2 cm) schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen.
Feuerfeste Formen mit etwas Öl einpinseln. Zuerst den Lachs hineingeben, darüber die Mangold-Zwiebel-Mischung. Danach mit Lasagneblätter bedecken und fest andrücken. Darüber die Bechamel gießen. Anschließend wieder Lachs, dann Mangold, dann Lasagneblätter, wieder Bechamel usw.

Mit einer Schicht Bechamel abschließen. Großzügig mit geriebenen Parmesan bestreuen und bei 200 Grad ca. 30-40 Minuten in den Ofen bis sich eine bräunliche Kruste bildet!

Guten Appetit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s